Empathie

Empathie

Unterwegs entdeckt

Dieser Kurzfilm zum Thema Empathie von Brené Brown zeigt eindrücklich, was Empathie ist und wie wichtig sie ist.

 Gedanken

Empathie ist zentral für jede glückliche Beziehung, so die Forschung. Und in meinen Augen geht es hier nicht nur um Paarbeziehungen, sondern um jede Beziehung.

Meine These dazu im Zusammenhang mit Zufriedenheit: wenn ich empathisch bin, sind meine Beziehungen gut. Und weil meine Beziehungen gut sind, bin ich selber zufrieden(er).

Innehalten

Doch wie empathisch bin ich eigentlich? Und wann, in welcher Situation … und mit wem?

Offene Fragen

[expander_maker more=“Mehr anzeigen“ less=“Weniger anzeigen“]

Für mich ist unklar, ob und wie man Empathie trainieren und üben kann. Oder braucht es eigene Erfahrungen aus ähnlichen Situationen? Erkenntnisse aus der Gehirnforschung zeigen zwar, dass man durchaus auch empathisch sein kann, ohne selber in der Situation des Gegenübers (einmal gewesen) zu sein. Dafür verantwortlich sind die sog. Spiegelneuronen. Insofern ist meine Hoffnung, dass ich auch empathisch sein kann, ohne alle erdenklichen Erfahrungen selber gemacht haben zu müssen. Oder feuern die Spiegelneuronen nur, wenn man die entsprechende Situation schon einmal erlebt und die entsprechende Erfahrung schon einmal gemacht hat?

[/expander_maker]

Aussicht

Falls Dein Ziel ist, empathischer zu werden … wem gegenüber möchtest Du das sein?


Und welche Erfahrungen müsstest Du sammeln, um Dich noch besser in diese Person(en) einfühlen zu können?




Nächste Schritte

Sammle fünf Ideen, wie Du Empathie üben könntest:






Wähle dann diejenige, die Du umsetzen möchtest.

Weitere Gedanken

mit Stichwort „Empathie“


Quellen:

YouTube-Film

https://pixabay.com/de/h%C3%A4nde-mitgef%C3%BChl-hilfe-alte-pflege-699486/